Kategorie: Chemische Industrie

Hunderte Chemikalien in Lebensmittel-Verpackungen

Schweizer Umweltforscher haben jüngst im britischen „Journal of Epidemiology and Community Health“ veröffentlicht, dass hunderte gesundheitsschädliche Chemikalien aus Lebensmittelverpackungen in die Nahrung übertreten können. Nahezu sämtliche Lebensmittel in Supermärkten kommen über die Verpackungen mit teilweise bedenklichen Chemikalien in Berührung.

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/top_news/611159_Hunderte-Chemikalien-in-Lebensmittel-Verpackungen.html

Lebensmittelverpackungen: Das langsam wirkende Gift

http://www.medizinauskunft.de/artikel/service/politik/lebensmittel-verpackung-18-02-14.php

Von Kommentare deaktiviert für Hunderte Chemikalien in Lebensmittel-Verpackungen Veröffentlicht unter Chemische Industrie

Verschärfter Richtwert für Bisphenol A

Nach der Auswertung von 450 Studien empfiehlt jetzt die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) in einem vorläufigen Gutachten eine Senkung der sogenannten tolerierbaren täglichen Aufnahmedosis von Bisphenol A (BPA) auf ein Zehntel des bislang von ihr propagierten Wertes von 50 µg. Sie war zum Schluss gekommen, der Stoff könne sich schädlich auf Leber und Nieren sowie die Brustdrüsen auswirken. Ferner beständen erhebliche Unsicherheiten, ob BPA auch Fortpflanzungsorgane, den Stoffwechsel wie auch das Nerven- und Kreislaufsystem stören kann. Für Babyfläschen darf die Chemikalie bereits EU-weit nicht mehr verwendet werden.

Kritische Stimmen gehen noch weiter und verdächtigen Bisphenol, hormonell zu wirken – ähnlich dem weiblichen Östrogen. Zudem soll es die männliche Spermienproduktion beeinträchtigen.

Die BPA-Produktion boomt, der Stoff ist eine der meistproduzierten Chemikalien der Welt. In vier Jahren soll sich die Produktion auf über acht Millionen Tonnen verdoppelt haben!

Für Hersteller ist der von der Efsa empfohlene Richtwert rechtlich nicht bindend.

Bisphenol A in der Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bisphenol_A

Von Kommentare deaktiviert für Verschärfter Richtwert für Bisphenol A Veröffentlicht unter Chemische Industrie

The Disappearing Male (Die verschwindende Männlichkeit)

Die chemische Industrie ist nur etwa 100 Jahre alt, aber in dieser kurzen Spanne hat sie Substanzen hergestellt, die jetzt das Überleben der Menschheit bedrohen können.

Dabei handelt es sich um „künstliche Hormonstörer“, die in Pestiziden, Duft- und Kunststoffen enthalten sind / sein können. Diese Substanzen schädigen die Zeugungsfähigkeit bei männlichen Wesen, auch in der Tierwelt, und führen zu Deformationen an den Geschlechtsorganen von Babys. Selbst Medizinartikel wie z. B. Infusionsgeräte sind nicht immer frei von diesen Stoffen.

Der Mensch hat es weit gebracht und ist im Begriff, sich selber abzuschaffen.

Bitte schauen Sie die erschütternde 44-minütige Dokumentation (auf Englisch):

http://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2013/08/31/disappearing-male-documentary.aspx

Von Kommentare deaktiviert für The Disappearing Male (Die verschwindende Männlichkeit) Veröffentlicht unter Chemische Industrie